Osteo 'O' Voice

Die Verbindung von Atmung, Stimme und Osteopathie

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Sie üben selbst einen Heilberuf aus, geben Weiterbildungen und brauchen innovative Unterstützung für ihren Praxisalltag? Sehr gerne. In regelmäßigen Abständen bieten wir Workshops und Seminare zum Thema „Osteo ‚O‘ Voice – die Verbindung von Atmung, Stimme und Osteopathie“ mit dem Schwerpunkt atem- und körperpädagogische Verfahren, Stimmtherapie und Stimmtraining, Sprechtraining und Vocalcoaching an. Wenn Sie also selbst Logopäd*in, Stimm- oder Körpertherapeut*in, Gesangslehrer*in o.ä. sind, besuchen sie unsere Modulreihe! Denn aus einer dieser eben erwähnten Kooperationen ist im Laufe der letzten Jahre das Konzept von „Osteo ‚O‘ Voice“ entstanden. Gemeinsam haben wir, Svea Harre und Sven Christian Sutmar, dieses einzigartige und interdisziplinäre Methodenkonzept entwickelt. In der Anwendung beziehen wir uns auf die Traditionen der Osteopathie und Schlaffhorst-Andersen-Methodik. Somit sind wir in der Lage, ganzheitliche osteopathische Stimmbehandlungen durchzuführen. Und dies schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich!

Performance Host

Das Team

Sven-Christian Sutmar

Physiotherapeut, Osteopath (BAO)

Neben erfolgreich abgeschlossener Physiotherapieausbildung (1993), Qualifikation zum Dipl. Manualtherapeuten ( 1998) und Osteopathen (BAO)(2004) Weiterbildungen im Bereich Sportphysiotherapie, Shiatsu, Feldenkrais, Yoga, Kinderosteopathie, biodynamischer Osteopathie, Zusatzqualifikation : Heilpraktiker für Physiotherapie und Entwicklung der Methode „Osteo ‚O‘ Voice“- Die Verbindung von Atmung, Stimme und Osteopathie“ seit 2006.

Svea Harre

Staatl. gepr. Atem-, Sprech- & Stimmlehrerin, Atem- & Körpertherapeutin B.SC

Neben der Ausbildung. zur staatl. gepr. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin (CJD Schule Schlaffhorst-Andersen)2005, folgte eine Fachausbildung zur zertifizierten Stimmtherapeutin & Stimmpädagogin (ISTP) nach E.Haupt 2008 und ein Studium komplementärer Therapiemethoden mit der Fachrichtung in atem- und körperpädagogischen Verfahren (AKV) an der Steinbeiß-Hochschule Berlin SHB 2019 und Entwicklung der Methode „Osteo ‚O‘ Voice“- Die Verbindung von Atmung, Stimme und Osteopathie“ seit 2006.

Module

Modul 1.1

Pulmo-Thorako-Zervikal

Ziel dieser Fortbildung ist es, den Teilnehmern die komplexen anatomischen und physiologischen Zusammenhänge der Strukturen des menschlichen Organismus bewusst zu machen. Durch das Erlernen manueller Techniken aus der Osteopathie wird den Teilnehmern ermöglicht, Dystonien des myofazialen Systems innerhalb des menschlichen Körpers, welche auch zu Störungen der physiologischen Stimmbildung führen können, zu erkennen und zu behandeln.

Modul 2.1

Cranio-Laryngo-Faszial

Ziel dieser Fortbildung ist es, die in dem Kurs „Osteo 'O' Voice“ Modul 1 erlernten Techniken zu vertiefen, zu erweitern und als neuen Aspekt Dysfunktionen und Behandlungsansätze des Kehlkopfes und des Kiefergelenkes zu lernen. Zusätzlich bekommen die Teilnehmerinnen Einblicke in die Craniosakrale Osteopathie und das Fasziale System. Der ausgebildete Stimmtherapeut wird in diesem Kurs ein gut in seine Praxis zu integrierendes, weiterführendes Konzept zur manuellen Behandlung wichtiger anatomischer Strukturen, welche in engem Zusammenhang mit der Stimm- und Sprachbildung stehen, erlernen können.

Modul 1.2

Hand in Hand zu mehr Stimmqualität

Die Stimme ist Ausdruck unserer Persönlichkeit! EinZiel körperorientierter Atem-, Stimm- und Bewegungstherapie ist es daher, die Lust an der eigenen Stimme zu wecken, ihren Klang im Körper zu erfahren und atemerleichternde Übungen in Kombination mit manuellen Verfahren für Ihre Praxisalltag kennenzulernen. Um die stimmphysiologischen Zusammenhänge Ihrer Klienten ganzheitlich betrachten und das Stimmsystem dahingehend behandeln zu können, erlernen Sie in diesem Kurs einen praxisorientierten Methodenmix. Sie erfahren Techniken aus der komplementären Therapie in Anlehnung an die Osteopathie, Methoden aus der Cranio-Sacral-, Atem-, Sprech- und Stimmtherapie (Logopädie) sowie Übungen aus der Sprecherziehung. Nach diesem Kurs sollten Sie in der Lage sein, die Atem- und Stimmstörungen Ihrer KlientInnen zu erkennen und nachhaltig zu therapieren.

Modul 2.2

»Freies Atmen, klare Stimme, starker Geist« – wie Sie Ihre PatientInnen dabei unterstützen

Eine tiefgehende, körperorientierte Stimmbehandlung führt zu deutlichen Verbesserungen in der Atemund Stimmqualität und unterstützt die Selbstheilungskräfte! Über Dehntechniken, Vibrationen und Mobilisationen an Kiefer und Kehlkopf verändern sich die Klangräume im Ansatzrohr.
Lernziele: In diesem Kurs erweitern Sie Ihre Kompetenzen in der Stimmtherapie um einen interdisziplinären Methodenmix, mit dem Sie effektiver und nachhaltiger für mehr stimmliches Wohlbefinden und eine deutlich bessere körperliche Selbstwahrnehmung sorgen können, gerade in Bezug auf die Atemqualität und Bewegungsflexibilität. Nach diesem Kurs sollten. Sie in der Lage sein, stimmliche Ressourcen zu erkennen und die Atem- und Stimmgesundheit zu fördern – sowohl die Ihrer Klienten als auch Ihre eigene.

Osteo `o´ Voice

Die Atmung frei, die Stimme voll und klar – dies bei Patienten zu erreichen, sollte Ziel einer jeden ganzheitlichen Stimmtherapie sein. Das von Svea Harre und Sven-Christian Sutmar entwickelte Methodenkonzept »Osteo o’ Voice« zeichnet sich daher durch seinen praxisorientierten Ansatz aus und beruht auf den alten Traditionen u. a. der Osteopathie und der Schlaffhorst-Andersen-Methodik. In dieser aus 4 Modulen bestehenden Fortbildungsreihe erlernen Sie körperorientierte Behandlungsmöglichkeiten, die auf Atmung und Stimme Einfluss nehmen, und trainieren, wie Sie diese im Rahmen einer holistischen Stimmtherapie/Stimmbehandlung anwenden können. Der hier vermittelte interdisziplinäre Methodenmix – in Form von effektiven Mobilisierungs- und Entspannungstechniken in Kombination mit Atem- und Phonationsübungen – wird Ihnen bei einer ganzheitlichen Herangehensweise und nachhaltigen Behandlung Ihrer Patientinnen und Patienten wertvolle Dienste leisten!

Zielgruppe

Logopädinnen, Ergotherapeutinnen, Körper und Atemtherapeutinnen, Gesangspädagoginnen, Physiotherapeutinnen, Sprachheilpädagoginnen,  Atem-, Sprech- und Stimmlehrerinnen o. ä. Berufsgruppen.

Vorraussetzungen

Modul 1.1 und 1.2, sowie Modul 2.1 und 2.2 gehören zusammen.

Um Modul 1.2 zu buchen, wird Modul 1.1 vorrausgesetzt. 

Um Modul 2.2 zu buchen, wird Modul 2.1 vorrausgesetzt.

Hinweise/zertifizierung

Bitte beachten Sie, dass die Kurse Sie nicht befähigen, grundsätzlich osteopathisch zu arbeiten. Es wird Ihnen aber ermöglicht, osteopathische körperorientierte Harmonisierungstechniken in der Stimmarbeit anzuwenden. Beim Besuch aller Module erhalten Sie nach Abschluss ein von den Dozenten ausgestelltes Zertifikat.

Kursinhalte:

■ Einführung in das osteopathische Konzept

■ Sensibilisierung der Finger zum Fühlen und Wahrnehmen lebendiger, anatomischer Strukturen

■ Anatomie in vivo: knöcherne und muskuläre Anteile

der Hals- und Brustregion

■ AnStimmbildungatomie und Biomechanik der Hals-/Brustwirbelsäule, Rippen, Brustbein und Zwerchfell

■ Anatomie und Physiologie des para- und orthosympathischen Nervensystems, speziell in Beziehung

zur Lungen

■ Befunderhebung der Hals-/Brustwirbelsäule,

Rippen und Brustbein

■ Befundinterpretation und spezifischer Aufbau

eines Behandlungskonzeptes aus osteopathischer

Sichtweise

■ Vorstellen von Übungen zur Harmonisierung der

Atmung und Verbesserung der physiologischen

Kursinhalte:

■ Einführung/Stimmdiagnostik nach dem »Osteo o’

Voice«-Konzept

■ regenerative, schwingende und kreisende Übungen

aus der ganzheitlichen osteopathisch-basierten

Stimmtherapie

■ Stimmbildungs- und Sprechtrainingsübungen

(Übung mit spez. Lautgruppen, Sprechtexten und

Einsingeübungen)

■ Harmonisierung von Brustbein und Schultergürtel

durch manuelle Verfahren zur Regulation von Fehlspannungen im Kehlkopfbereich und Verringerung

von Enge-, Druck- oder Globusgefühl im Halsbereich

■ Harmonisierung des Zwerchfells und Beckenbodens

durch manuelle Verfahren zur Förderung einer freien, mühelosen Atmung

■ Harmonisierung der HWS durch einfache Übungen

in Anlehnung an craniosakrale Verfahren mit

indirekter Auswirkung auf Halsfaszien und Halsmuskulatur zur Verbesserung des Stimmklangs und

-volumens

■ Anwendung der Regenerationswege des Schlaffhorst-Andersen-Konzepts für eine gesunde Körperfunktion und vitale Atmung mit ausgleichender

Wirkung auf das vegetative Nervensystem

Kursinhalte:

■ Anatomie und Biomechanik des Kehlkopfes und der

Kiefergelenke

■ Anatomie und Bewegungsmodelle des Craniosakralen Systems

■ Anatomie und Biomechanik des Faszialen Systems

■ Befunderhebung des Kiefergelenks, des Kehlkopfes,

des Craniosakralen und des Faszialen Systems

1. Die passive (assistive) Funktionsuntersuchung

2. Die osteopathische Untersuchung

■ Osteopathische Befundinterpretationen und Behandlungsmöglichkeiten

Kursinhalte:

■ Einführung in die körperorientierte Stimmbehandlung in Verbindung mit der psychosozialen und personalen Ebene (z.B. Berührung am Klangkörper)

■ Harmonisierungen des Zungenbeins für eine frei

klingende und schwingende Sprechstimme

■ Techniken am Kehlkopf in Kombination mit

Stimmübungen zur Behandlung von Stimmlippenlähmungen

■ Harmonisierungen von Unter- und Oberkiefer zur

Behandlung von orofascialen Dysfunktionen

■ Wirkung von Harmonisierungstechniken manueller

Verfahren auf die Atem- und Stimmräume in

Wechselwirkung mit den Gewebeveränderungen

des faszialen Netzwerks

■ Faszien-Training in Kombination mit Atem- und

Stimmübungen

■ Modell der myofaszialen Leitbahnen sowie Untersuchungs- und Harmonisierungsmöglichkeiten

des faszialen Systems mit praktischer Anwendung

in der Stimmtherapie 

Unsere Partner